Liebesgeflüster und die City

Heute Abend muss ich über Sehnsüchte und verheißungsvolle Liebesbotschaften schreiben, über brennendes Verlangen und innbrünstiges Suchen – mag es die tropische Nacht sein, die mich da antreibt?! Fakt ist, der Bilderbuch-Sommer, unter dem so mancher Zeitgenosse ächzt und stöhnt, bringt mich viel mehr in die romantische Schwärmerei, bildet er doch die perfekte Kulisse für heiße Liebesschwüre und herzerwärmende Botschaften. So wie diese, die die Windschutzscheibe meines Autos ziert. „Ich suche Dich“ – so die neugierig machende Überschrift. Ups, was kann denn der anonyme Briefeschreiber von mir wollen“, so mein erster Gedanke. Doch schon beim Weiterlesen wird mir schnell klar, dass ich in diesem Fall auf jeden Fall nicht die gefragte Person bin. Der Absender infosilvester-alth@yahoo.com sucht vielmehr unter dem Motto „Versuch 2.0“ eine Dame, die Silvester zufällig mit ihm in Alt Hannovers in Bekanntschaft gekommen sei. Die so Verehrte solle mit zwei Bekannten (eine Mutter mit ihrer Tochter) in der Kneipe gewesen sein, und er – der jetzt schreibende Galan – habe sie aus den Augen verloren, bevor er sie um ihre Telefonnummer habe bitten können. Als Stichworte gibt er Silvester – Alt Hannovers – Konfetti – Chilli – Kumpel EDEKA an.

Ich zerfließe – nein, nicht wegen der derzeitigen Hitzewelle – sondern vor lauter romantischen Gefühlen, die sich im Körper ihren Weg bahnen ob solcher emotionsgeladener Worte. Und bin erst Recht hin und weg, als ich bemerke, dass die Liebesbotschaft nicht nur an meinem Gefährt dekoriert ist, sondern anscheinend in der gesamten Südstadt Hannovers hie und da aushängt. Versteht sich von selbst, dass ich sich dieser anbahnenden Love-Story auf die Sprünge helfen möchte. Also, liebe Frauen an der Leine, welche von Euch fühlt sich angesprochen?  Der Absender infosilvester-alth@yahoo.com ist unter seiner E-Mail-Adresse schnell angeschrieben. Aber ich nehme alles zurück, wenn die Dame Silvester 2019 nicht zufällig von dem beharrlichen Briefeschreiber getrennt worden ist, sondern vielmehr aus ihrer Sicht geschickt den Rückzug angetreten hatte. Dann, hochverehrtes Mädel, vergiss meinen Vorschlag und teile dem Absender unter seiner digitalen Adresse vielleicht mit, dass er sich einen Versuch 3.0 sparen kann. Aber ebenso kann es sein, dass eine zufällige Herzensbrecherin in diesen tropischen August-Nächten sich doch von den Zeilen berührt und erkannt fühlt. Dann könnte genau jetzt eine der romantischsten Liebesgeschichte des Jahres beginnen …

Dieser Beitrag wurde unter Glosse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.